Blinkenmini 16x112 ohne Schieberegister ?

Hier kann alles andere besprochen werden. Software, Treffen, oder Projekte wie Kippenlights, GroggyClock, usw.
Antworten
Kaffeesystem
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 5
Registriert: Fr Okt 03, 2008 10:42 am

Blinkenmini 16x112 ohne Schieberegister ?

Beitrag von Kaffeesystem » Fr Okt 03, 2008 7:38 pm

Hi,

ich möchte mir ein Blinkenmini mit 16x112px basteln, ich möchte auf diesem aber keine Videos oder Laufschrift wiedergeben (also nur stehenden Text), kann ich die Schieberegister daher weg lassen?

Vielleicht fallen mir ja noch einige Fragen ein :D
Würde mich über ein paar Antworten freuen!

Benutzeravatar
novatar
BlinkenProfi
BlinkenProfi
Beiträge: 55
Registriert: Mo Mär 17, 2008 9:13 am
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Blinkenmini 16x112 ohne Schieberegister ?

Beitrag von novatar » Fr Okt 03, 2008 11:18 pm

Hallo Kaffeesystem,

Die Schieberegister kannst du genau dann weglassen, wenn du nur 1 Zeile der Matrix ansprechen willst.
Die Chips sind ja dazu da, um auch die anderen LEDs in einer Zeile (oder Spalte, je nach Anordnung) zu beschalten, wie das ganze funktioniert, wird bei LittleLights/hardware sehr gut erklärt.

Welchen genauen Grund hast du die Schieberegister wegzulassen? Die Menge für die Matrix ist sicherlich nicht ohne. Vielleicht wäre ein andere Aufbau sinnvoller, denn allein die elekt. Leistung von den fast 1800 LEDs der Matrix wird nicht ohne werden.

Theoretisch kannst du die Schieberegister auch weglassen, wenn du die Matrix per Multiplexen ansteuerst, d.h. du steuerst sowohl die Zeile, als auch die Spalte an, dabei ist immer eine Zeile aktiviert und die Spalten werden durch geschaltet, dann die nächste Zeile und dort wieder alle Spalten usw. usw. Ein Beispiel dafür findest du hier. Allerdings bin ich mir dabei nicht sicher, ob das der Parallelport mit macht von der Geschwindigkeit her, vielleicht ohne Graustufen... aber wie gesagt, ich habe noch keine Steuerung über den Parallelport gemacht, nur über RS232, und hab damit keine Erfahrung...
Das Problem dabei wird sein, dass du 112 + 16 = 128 Ports brauchst die du ansprechen kannst... was ein pPort definitiv nicht hat, aber vielleicht hilft dir die Idee des Multiplex-Betriebs. (Ich bevorzuge aber mittlerweile die Schieberegister und würde nur noch in Ausnahmefällen multiplexen.)

Liebe Grüße,
- Chris
in sachen leben bin ich autodidakt geblieben

Kaffeesystem
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 5
Registriert: Fr Okt 03, 2008 10:42 am

Re: Blinkenmini 16x112 ohne Schieberegister ?

Beitrag von Kaffeesystem » Sa Okt 04, 2008 9:54 am

Danke für die Antwort!
novatar hat geschrieben:Welchen genauen Grund hast du die Schieberegister wegzulassen? Die Menge für die Matrix ist sicherlich nicht ohne.
Ja, die 128 Schieberegister hauen preislich ganz schön rein, ich hab ja nun nicht das riesen Budget wie manch anderer. Den Massenkrimskrams hab ich mir schon kaufen lassen bei EBay. (Bei Reichelt hätten mich die LEDs alleine schon 94 Euro gekostet. Bei EBay bin ich mit LEDs, Arrays und Widerständen jetzt bei knapp 100 Euro)

Also werd ich die Schieberegister doch einbauen müssen. Mal sehen, mir fehlen ja noch die ganzen Einmal-Teile. Die Platine könnte ich mir günstig von einem Freund Ätzen lassen.

Übrigends soll dann sowas bei rauskommen:
Bild

Kaffeesystem
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 5
Registriert: Fr Okt 03, 2008 10:42 am

Re: Blinkenmini 16x112 ohne Schieberegister ?

Beitrag von Kaffeesystem » Sa Okt 04, 2008 10:37 am

Also wenn ich das Prinzip der Schieberegister verstanden habe, dann reicht ja auch ein Schieberegister pro Zeile, daher ich brauch nur 16, oder?
Die Schieberegister schieben ja nur 0 und 1 in die Zeilen...
00001111110000000
00011111111000000
00011000011000000
00000000011000000
usw. So entsteht ja auch ein Bild.

Benutzeravatar
novatar
BlinkenProfi
BlinkenProfi
Beiträge: 55
Registriert: Mo Mär 17, 2008 9:13 am
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Blinkenmini 16x112 ohne Schieberegister ?

Beitrag von novatar » Sa Okt 04, 2008 11:00 am

Also 400 Schieberegister (x4094) kosten bei Reichelt 80 Euro, das geht denke ich noch. Vielleicht kannst du über Großhändler noch ein paar Cent pro Stück raus handeln.
Also wenn ich das Prinzip der Schieberegister verstanden habe, dann reicht ja auch ein Schieberegister pro Zeile, daher ich brauch nur 16, oder?
Nein, dass stimmt nicht. Du brauchst so viele Schieberegister wie LEDs / Anzahl der Pins. Wenn du 128 LEDs hast in einer Zeile, und ein 4094 Schieberegister 8 steuerbare Ausgänge hat, dann brauchst du 128 / 8 =  16 Schieberegister pro Zeile, die du aneinanderhängst (kaskadierst), am besten das Datenblatt mal konsultieren ;-)
Wenn du nur ein Schieberegister benutzt, werden nur 8 LEDs angesprochen, die anderen 120 Zeichen fallen hinten raus, da ja das Schieberegister selbst auch keine 128 Pins zur Verfügung hat. Allerdings kann ein Schieberegister sein Wert welches es hinten rausschiebt auf ein anderes Schieberegister übertragen.
Und bei 16 Zeilen a 16 Schieberegister brauchst du dann 256 Schieberegister, die kosten bei reichelt dann nur noch knapp 52 Euro.
Das ganze gilt natürlich nur, wenn ich mich jetzt nicht verrechnet habe ;) Wie gesagt, schau dir mal das Datenblatt des x4094 mal an, wie viel Ausgänge der Schalten kann, und wie das funktioniert (am besten in klein ausprobieren, mit 2 bis 3 Schieberegistern) und dann noch mal ausrechnen, so teuer wird es dann nicht werden.

Liebe Grüße,
- Chris
in sachen leben bin ich autodidakt geblieben

Kaffeesystem
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 5
Registriert: Fr Okt 03, 2008 10:42 am

Re: Blinkenmini 16x112 ohne Schieberegister ?

Beitrag von Kaffeesystem » Sa Okt 04, 2008 1:08 pm

Danke. Hab bei Reichelt nun auch die Schieberegister gefunden :)

Benutzeravatar
novatar
BlinkenProfi
BlinkenProfi
Beiträge: 55
Registriert: Mo Mär 17, 2008 9:13 am
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Blinkenmini 16x112 ohne Schieberegister ?

Beitrag von novatar » Sa Okt 04, 2008 2:04 pm

in sachen leben bin ich autodidakt geblieben

Benutzeravatar
stefan
Blinkenizer
Blinkenizer
Beiträge: 234
Registriert: Mi Okt 09, 2002 9:45 pm
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Blinkenmini 16x112 ohne Schieberegister ?

Beitrag von stefan » So Okt 05, 2008 12:32 pm

Hallo Kaffeesystem,

hier ist noch ein Link zu einem Vortrag, den die BlinkenArea auf den Chemitzer Linux-Tagen 2008 gehalten hat. Ab Seite 45 ist darin erklärt, wie die BlinkenLEDs/BLINKENmini-Schaltung und die Schieberegister darin funktionieren:
https://wiki.blinkenarea.org/index.php/ ... n.idee.pdf
https://wiki.blinkenarea.org/images/f/f ... n.idee.pdf

Viele Grüße,
Stefan

Antworten