Kippenlights - PIC Programmierung

Hier kann alles andere besprochen werden. Software, Treffen, oder Projekte wie Kippenlights, GroggyClock, usw.
Antworten
sebwa2k
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 8
Registriert: Do Nov 03, 2005 10:36 pm

Kippenlights - PIC Programmierung

Beitrag von sebwa2k » Do Nov 03, 2005 11:14 pm

Hallo Blinken-freax,
habe mir das Anti-Kippenlight in der Lochrasterversion aufgebaut, nun bin ich an dem Punkt angelangt wo ich den PIC programmieren müsste... allerdings benötige ich dafür eure hilfe da ich nicht weis wie man das macht. In anderen Foren bin ich auf das Programm IC-Prog gestoßen...
kann man das dafür benutzen? und wie muss die schaltung zum Programmieren aussehen? was muss ich beachten?

Danke für eure Hilfe,
Mit freundlichen Grüßen
Sebastian

Benutzeravatar
stefan
Blinkenizer
Blinkenizer
Beiträge: 234
Registriert: Mi Okt 09, 2002 9:45 pm
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » Do Nov 03, 2005 11:49 pm

Hallo Sebastian.

Es gibt sehr viele verschiedene Möglichkeiten einen PIC zu programmieren. Viele Programme verwenden dazu den Parallelport und eine kleine Adapterschaltung. IC-Prog kenne ich allerdings nicht, denn ich habe ein Original-Programmiergerät von Microchip.

Vielleicht schaust Du Dir mal den NoPartsPicProgrammer an:
http://www.covingtoninnovations.com/noppp/

Dort gibt es einen Schaltplan und Windows-Software für einen Programmierer.
Unter Linux habe ich selbst schon Odyssey eingesetzt:
http://www.desert.cx/odyssey/
Dazu habe ich folgenden Programmier-Adapter verwendet:
http://www.ic-prog.com/hschaer.htm

Gruß,
Stefan

sebwa2k
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 8
Registriert: Do Nov 03, 2005 10:36 pm

Beitrag von sebwa2k » Sa Nov 05, 2005 12:15 pm

Hi, danke für deine hilfe.
Werd erstmal auf der arbeit fragen ob ich son Programmer gallep oder wie der heißt ausgeliehen haben kann, ansonsten werd ich http://www.ic-prog.com/hschaer.htm nachbauen müssen.

besten Gruß,
Sebastian

sebwa2k
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 8
Registriert: Do Nov 03, 2005 10:36 pm

Beitrag von sebwa2k » Sa Nov 18, 2006 1:17 am

Hallo Leute,
hoffentlich guckt hier noch einer rein ;)
ist zwar schon über ein jahr her, aber ich bin noch nicht dazu gekommen
den PIC zu Programmieren. ich weiß zwar jetzt wie es gehen müsste, aber ich weiß nicht genau, welche der dateien ich auf den PIC 16c54c aufspielen muss. Hab ja folgende Dateien heruntergeladen:

KippenLightsSpecial54.hex
KippenLightsSpecial.hex
KippenLightsSpecial54.asm
KippenLightsSpecial.asm
KippenLightsSpecial54.lst
KippenLightsSpecial.lst
PIC16C54.inc
PIC16F84.inc
makefile


Bitte gebt mir einen Tipp :-) ich schätze ja ich muss die erste draufbrennen, aber ich wüssts gern sicher, da ich nur einen PIC hier habe ;)

danke
Sebwa2k

Ps: Schöne sache die ganzen Blinken Projekte - schade das man so wenig zeit hat...

Arne
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 12
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:00 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Arne » Sa Nov 18, 2006 9:18 pm

Moin,

die KippenLightsSpecial54.hex muesste die richtige sein. Die KippenLightsSpecial.hex ist fuer den PIC16F84 gedacht und die anderen Dateien gehoeren zum Quellcode, koennen also nicht in den PIC geschrieben werden.


Gruss,
Arne (der seinen Controller von 1stein bekommen hat und deshalb auch nicht genau weiss, wie's geht ;-))

sebwa2k
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 8
Registriert: Do Nov 03, 2005 10:36 pm

Beitrag von sebwa2k » Sa Nov 18, 2006 9:31 pm

Danke dir. dann werd ich das gleich mal versuchen. und berichten obs geglückt ist :)

Gruss,
Sebastian

Benutzeravatar
stefan
Blinkenizer
Blinkenizer
Beiträge: 234
Registriert: Mi Okt 09, 2002 9:45 pm
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » Sa Nov 18, 2006 11:59 pm

@Arne: stimmt alles exakt

sebwa2k
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 8
Registriert: Do Nov 03, 2005 10:36 pm

Beitrag von sebwa2k » Mi Nov 22, 2006 9:38 pm

AAAlso hab das jetzt mal auf der Arbeit mit Gallep die datei *54.hex draufgebrannt - aber irgendwie will er net....
es blink nichts, schaltung habe ich schon nachgeguckt, auch kein offensichtlicher Fehler...

wie kann ich denn rausfinden ob der Controller das macht was er soll?
hab ma versucht die spannung von nem ausgang gegen GND zu messen, tut sich aber nichts, wobei ich mit net sicher bin, ob dieses sch**ss digital messgerät hier schnellgenug misst...
Spannung liegt korrekt am Controller...

jemand ne idee?

MfG
Seb

Benutzeravatar
stefan
Blinkenizer
Blinkenizer
Beiträge: 234
Registriert: Mi Okt 09, 2002 9:45 pm
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » Mi Nov 22, 2006 10:54 pm

Was heißt "tut sich nichts"? Irgendetwas muss das Messgerät ja anzeigen. Wenn da 0V steht, funktioniert der Controller nicht. Ich würde da bei einem normalen Digital-Multimeter jetzt schwankende Werte zwischen 0V und 5V erwarten, wenn man von einem Ausgang gegen Masse misst...

sebwa2k
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 8
Registriert: Do Nov 03, 2005 10:36 pm

Beitrag von sebwa2k » Do Nov 23, 2006 6:26 am

ja da steht 0V...
Ja die Werte hatte ich ja auch erwartet.
War mir halt nicht sicher weil schnelle impulse können die Digitalen ja nicht multimeter ja nicht so gut messen, da diese ja nicht permanent, sondern alle paar Millisekunden eine messung durchführen.
Bei meinem Pech hätte es ja auch passieren können das das Gerät immer dann misst, wenn der ausgang wieder 0V hat.... *g*


woran kann es denn liegen das der Controller nix macht?
hatte das Programm wie gesagt mim Gallep gebrannt, und ein vergeleich war auch Positiv ausgegangen...

hätte ich da sonst noch was beachten sollen? hab ma was von fuses gehört?!

Gruss
Seb

Benutzeravatar
stefan
Blinkenizer
Blinkenizer
Beiträge: 234
Registriert: Mi Okt 09, 2002 9:45 pm
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » Do Nov 23, 2006 9:25 pm

Die Fuses stehen im HEX-File drin: Watchdog=ON, Oszillator=XT (0xFFD). Ein ordentlicher Programmer sollte die da reinbrennen. Ansonsten fällt mir nur ein, zu messen, ob der Resonator auch schön mit 4MHz schwingt - aber mit einem Digital-Multimeter wird das nix...

sebwa2k
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 8
Registriert: Do Nov 03, 2005 10:36 pm

Beitrag von sebwa2k » Do Nov 23, 2006 9:38 pm

hm da müsste dann n oszilloskop her... hmmmm k. ich überleg mir was, danke soweit, ich werd mich wieder melden.

Gruß
Seb

sebwa2k
BlinkenNewbie
BlinkenNewbie
Beiträge: 8
Registriert: Do Nov 03, 2005 10:36 pm

Beitrag von sebwa2k » Sa Nov 25, 2006 7:26 pm

Hey hab gutes zu berichten... hab den Oszillator mal rausgelötet und an die entsprechenden Pins gehalten und es scheint zu klappen...
setze ich ihn aber an die wieder hinter die 2 22Pf Kondensatoren, klappt es nicht mehr. wofür sind diese Kondensatoren eigentlich da?

es sieht im moment so aus (ohne Kondensatoren) als liefen die animationen bischen zu schnell ab ( verglichen mit dem Video ) hängt bestimmt damit zu sammen das der jetzt schneller taktet, aber wieso gehts mit den Kondensatoren nicht?

Gruß
Seb

Antworten